PRESSE-REZENSIONEN (Auszüge)


"Das hervorragend ausgewogen mit Männer- und auch einigen sehr jungen Frauenstimmen besetzte Vokalensemble jedenfalls unterstreicht mit diesem, immer wieder ungewöhnlich feinkörnige Klangabstimmungen bescherenden Konzert: Wer in der Umgebung auf den Thron der Vokalmusik will, der muss erst an diesem von Tilman Jäger geleiteten Ensemble vorbei."
Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung 23.01.16

 

"Der Holzgerlinger Auftritt jedenfalls machte unüberhörbar klar, dass hier der in mancherlei Hinsicht beste Chor der weitläufigeren Böblinger und Sindelfinger Umgebung singt."
Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung 19.05.09

 

"Das Ensemble hat den Status eines Geheimtipps inzwischen hinter sich gelassen. Im vorletzten Stück hieß es: "Ein Lied, das bringt mich zum Träumen". Eben das war dem Vokalensemble gelungen: Es bezauberte mit Liedern, die einen zum Träumen brachten."

"Man staunte über die Fülle des Wohlklangs."
Böblinger Kreiszeitung 06.02.07

 

"Mit dem ersten Akkord packt die Musik zu und lässt nicht mehr los. Emotional und melancholisch erhebt sich der Chor. [...] Eine solche Balance zwischen Frauen- und Männerstimmen im Chor ist selten zu hören."

"Und auch der "Chor", wenn man ihn so nennen darf, bietet Gesang vom Feinsten. 17 Leute sind wenig für einen Chor. Gleichzeitig bietet eine so kleine Gruppe wesentlich mehr Chancen für Spontanität, Phrasierungs- und Dynamikmöglichkeiten. Wie aus einem singenden Munde erklingt daher so manches Lied."
Böblinger Kreiszeitung 30.01.06

 

"Eine Riege erstklassiger Solisten, ein versiertes Vokalensemble und ein wunderschönes, musikalisches Programm das bekamen die Gäste des Konzerts "Jiddische Lieder und Klezmer" in der Böblinger Stadtkirche zu hören."

"Wenn das Böblinger Vokalensemble anschließend einsetzt, zeigt sich auch dessen Stärke: Es klingt sehr ausgewogen, die Sängerinnen und Sänger intonieren auch in der Höhe sauber. Und wenn die Männer alleine singen, wie in dem traditionellen Stück Tschiribim, beweisen sie erst recht, wie sonor ihre Stimmen klingen."

"Besonders erwähnenswert ist auch das Liebeslied Ich hob dich zufil lib, das Eva Maria Jäger mit der Begleitung von Elmar Kroner an der Gitarre zum Besten gibt. [...] Eine gute Intonation, starke Dynamik und ein sicheres Gespür für die Begleitung machen es Eva-Maria Jäger leicht, von der Liebe zu singen."
Sindelfinger Zeitung 31.01.06